Spieltag 2018

Gemeinsam statt einsam

Fallschirm3

Trotz sommerlichen Temperaturen um die 30 Grad fanden um die 400 Personen den Weg in den Jörinpark. Die grosse Anzahl an Spielfreudigen zeigt, dass nicht nur das einsame Spiel vor Smartphone und Tablet, sondern auch das gemeinsame «analoge Spiel» nach wie vor gefragt ist.

Am Samstag, 26. Mai bot die Ludothek Pratteln den Besuchern am Spieltag wiederum eine grosse Auswahl an Spielen. Unterstützt wurde die Ludothek durch Mitwirkende von B-Ängeli-Treff, Spielgruppe Schmitti&Romana, Gemeindebibliothek Pratteln, Robinsonspielplatz und vom schweizerischen roten Kreuz.

Auch in diesem Jahr waren die Spielpässe wieder sehr gefragt und der Verkauf erreichte mit 160 Stück einen neuen Rekord. Nicht weniger als 12 verschiedene Spielstände plus Eselreiten und Glücksrad waren im Spielpass integriert. An einem Schlüsselband um den Hals gehängt, konnte der Spielpass nicht verloren gehen. An jedem Spielstand wurde ein Motiv gestanzt, bis der Pass voll war und der mit Namen versehene Abschnitt in die Wettbewerbskiste geworfen werden konnte. Den Gewinnern winkt ein neues Gesellschaftsspiel.

Treffsicherheit war gefragt bei der Mohrenkopfschleuder, beim Armbrust schiessen, Köpfe treffen, Büchsen oder Ringe werfen. Ruhiger ging es zu beim Enten fangen, Sinnes-Memory, bei den Riesenseifenblasen, beim heissen Draht oder bei der Fühlkiste. Heiss begehrt war wegen der sommerlichen Temperaturen natürlich der Stand mit der Eimerspritze.

Anhand von zwei verschiedenen Spielen konnten die Besucher erfahren, dass im Spiel auch das gemeinsame Erlebnis gefördert wird. Beim Fröbelturm war Geduld, Feinmotorik und Teamarbeit wichtig. Die Spielfreudigen steuerten mit Hilfe von 24 Seilen einen Metallbügel, mit welchem sie aus sechs Holzklötze ein Turm bauen mussten. Später lockte der grosse Fallschirm 25 Kinder und ein paar Erwachsene zur Wiese hinter den Zelten. Wenn die ganze Gruppe schnell genug war und sich nach Hochheben des Fallschirms auf den Stoff setzte, so bildete die eingeschlossene Luft ein Zelt. Dieses Spektakel bereitete sowohl den Mitspielenden, wie auch den Zuschauern grossen Spass.

Für das leibliche Wohl sorgte eine Festwirtschaft, die vom Grill bis zum Kuchen keine Wünsche offenliess.

Das 9-köpfige Ludo-Team hat an diesem Spieltag-Samstag zusammen mit 18 Mitwirkenden und Helfern in über 150 Stunden freiwilliger Arbeit einen weiteren friedlichen Prattler Traditionsanlass auf die Beine gestellt. Der Lohn dafür waren die zufriedenen Gesichter von Gross und Klein.

4 Gewinnt
Eimerspritze
Enten Fangen
Fallschirm
Fallschirm Zelt
Froebelturm
Fuehlkiste
Fuehlkiste2
Gluecksrad
Heisser Draht
Monsterkopf Schleuder
SRK
Seifenblase1
Seifenblase2
Sinnesmemory1
Sinnesmemory2

1. Baselbieter Spiel-Nacht

Rückblick

1.Baselbieter Spiel Nacht Kuspo 14.4.18

 Die 1. Baselbieter Spiel-Nacht vom 14. April 2018 war ein riesiger Erfolg. 630 Besucher fanden den Weg ins Kuspo. Zu den Impressionen geht es hier.

1. Baselbieter Spiel-Nacht

Flyer quadratisch klein

Die 1. Baselbieter Spiel-Nacht findet am 14. April 2018 von 16 – 24 Uhr im Kultur- und Sportzentrum Pratteln (Kuspo) statt und richtet sich an die Bevölkerung aus dem Baselbiet und Umgebung. Der Verein möchte mit dem Anlass der virtuellen Spielkultur Gegensteuer geben und das analoge Spiel wieder ins Rollen bringen.

Das Kuspo soll sich in ein grosses Spielzimmer verwandeln, welches für jedes Alter von 3-99 Jahren etwas bietet. Es werden diverse Spielverlage vor Ort sein und den Besuchern ihre neusten Spiele präsentieren. 36 Spiele liegen zum Spielen bereit und werden von Spielberaterinnen und Spielberatern erklärt. Es laden grosse Holzspiele, Bierdeckel und Becher für den Bau von Karten- und Becherbauwerken, ein Jass-Tisch und noch vieles mehr zum Spielen ein. Ausserdem wird ein Brändi Dog Turnier durchgeführt für welches die Anmeldefrist noch bis zum 31. März läuft. An der «Spielbar» können die Besucher aus einer grossen Auswahl Spiele zum selber Spielen holen. Für das leibliche Wohl der Besucher sorgt das Catering-Team im Foyer.

Über die Website www.spiel-nacht.ch können alle Interessierten ein Gratis-Ticket herunterladen und ausdrucken, welches dank der Sponsoren zum freien Eintritt berechtigt. Jugendliche und Kinder unter 14 Jahren haben nur in Begleitung Erwachsener Zutritt.

Der Verein Baselbieter Spiel-Nacht sowie die zahlreichen Helfer freuen sich auf viele Besucher.

Der Santichlaus in der Ludothek 2017

Eine Grosse Schar Kinder hat den Santichlaus am 6. Dezember um 17 Uhr in der Ludothek besucht. Schon die kleinsten haben grossen Mut bewiesen und sind vor den grossen Mann mit dem roten Mantel getreten und haben ein Sprüchli vorgetragen oder ein Liedli gesungen. Belohnt wurde ihr Einsatz mit einer kleinen Überraschung aus dem grossen Sack.

    Spieltag 2017

    Es ging hoch hinaus am Spieltag!

    Wer am vergangenen Samstag in den Joerinpark kam, fand eine ganz ansehnliche Zeltstadt vor. Der Spieltag fand zum 10. Mal im Joerinpark statt. Die Besucher fanden ein so reichhaltiges Spielangebot vor, wie noch nie. Zum ersten Mal waren sämtliche Spiele und Attraktionen im Spielpass integriert. Von den 12 Spielen und Attraktionen kannten treue Spieltag-Besucher nur gerade die Mohrenkopfschleuder, das Büchsen werfen sowie das Eselreiten mit den Eseln vom Robinsonspielplatz. Alle anderen Spielposten waren neu. Am Bastel-Stand vom Familien- und Begegnungszentrum entstanden kleine Kunstwerke. Treffsicherheit war gefragt beim Armbrust schiessen, Köpfe Treffen der Spielgruppen Schmitti&Romana sowie bei der Eimerspritze am Doppelstand vom schweizerischen roten Kreuz und vom Hilfswerk der evangelischen Kirchen Schweiz.
    Nicht nur den Kindern boten sich viele neue Herausforderungen, auch die Erwachsenen waren gefordert beim Enten fangen, Leitergolf oder beim Sinnes-Memory mit den Fühl- und Riechposten. Ohne Frage gehörte das Harassenklettern, welches vom Team Vertikal mit dem Kran unterstützt wurde, vor allem für Jugendliche und Erwachsene zu den Hauptattraktionen des Spieltages. Der Tages-Rekord lag bei 19 gestapelten Harassen. Ein wenig ruhiger zu und her ging es am Stand der Gemeindebibliothek beim Geschichten hören mit der Tier-Bibliothek.
    Wer vom vielen Spielen und Bewegen hungrig war, der stärkte sich am Verpflegungsstand mit Wurst vom Grill und hatte anschliessend die Qual der Wahl am grossen Kuchenbuffet. In aller Ruhe schmökern konnten die Besucher am Flohmarkt mit den noch gut erhaltenen, aber ausgemusterten Spielen aus der Ludothek.
    Das System mit dem Spielpass wurde zum vollen Erfolg. Die ersten 70 Spielpässe waren bereits um die Mittagszeit verkauft und mussten so schnell wie möglich nachproduziert werden. Der Organisations-Aufwand für den diesjährigen Spieltag war riesig. Er hat sich jedoch gelohnt angesichts der vielen strahlenden Augen am Ende des Tages. Aber erst die vielen freiwilligen Helfer haben zum wiederum grossen Erfolg des diesjährigen Spieltages beigetragen. Ihnen, wie auch den Sponsoren gebührt ein grosser Dank.

    Zeitungsartikel im Prattler Anzeiger vom 26. Mai 2017

    Fühlsäckli
    Armbrust
    Fühlmemory
    Tiergeschichten
    Flohmarkt
    Enten fangen
    Harrassenklettern
    Hoch hinaus
    Leitergolf

    • 1
    • 2